Die Pro­gramm­pla­nung für den 27. Deutschen Ger­ma­nis­ten­tag 2022 zum Rah­men­the­ma „Mehr­deu­tig­kei­ten“ geht in die zweite Runde!

Ab sofort können Be­wer­bun­gen um Vor­trä­ge in den­je­ni­gen Panels und Work­shops beim Ger­ma­nis­ten­tag 2022 ein­ge­reicht werden, die derzeit noch nicht mit Referent*innen besetzt sind. Bitte richten Sie KEINE Be­wer­bun­gen um Vor­trä­ge an die Ko­or­di­na­ti­on des 27. Deutschen Ger­ma­nis­ten­ta­ges 2022, sondern be­wer­ben Sie sich direkt bei den je­wei­li­gen Organisator*innen des Panels bzw. Work­shops, zu dem Sie bei­tra­gen möchten. Die Organisator*innen wählen die Bei­trä­ge ihrer Panels und Work­shops aus und sind auch An­sprech­per­so­nen bei even­tu­el­len Rück­fra­gen. Die je­wei­li­gen Kon­takt­da­ten sowie In­for­ma­tio­nen zu den ein­zu­rei­chen­den Abs­tracts finden Sie in den ein­zel­nen Calls for Papers. Die Ein­rei­chungs­frist endet für alle Calls for Papers am 15. Juli 2021.

CfPs für Panels und Work­shops im The­men­be­reich 1: Theo­re­ti­sche und me­tho­di­sche Zugänge

  • DOWNLOAD CfP „Be­wer­tungs­am­bi­va­len­zen. Modelle der Mehr­deu­tig­kei­ten im Kontext der Kinder- und Ju­gend­li­te­ra­tur“ (Prof. Dr. Maren Conrad, Dr. Lena Hoffmann)
  • DOWNLOAD CfP „Dunkler Sinn. Mehr­deu­tig­kei­ten und poe­ti­sche Dun­kel­heit in mit­tel­hoch­deut­scher Kleinepik“ (Dr. Mareike von Müller)
  • DOWNLOAD CfP „Li­te­ra­tur­theo­rien der ‚Ähn­lich­keit‘ (seit 1960)“ (Prof. Dr. Iulia-Karin Patrut, Jun.-Prof. Dr. Reto Rössler, Dr. Dominik Zink)
  • DOWNLOAD CfP „Ma­schi­nen­Tex­te. Mehr­deu­tig­keit von Li­te­ra­tur und Au­tor­schaft im Zeit­al­ter der Al­go­rith­men“ (Prof. Dr. Ste­pha­nie Catani)
  • DOWNLOAD CfP „Mehr­deu­tig­kei­ten und ihre Funk­tio­nen in theo­re­ti­schen und phi­lo­so­phi­schen Texten vom 18. Jahr­hun­dert bis in die Ge­gen­wart“ (Prof. Dr. Hein­rich Kaulen, Anne-Sophie Kahnt)
  • DOWNLOAD CfP „Ter­mi­no­lo­gi­sche Mehr­deu­tig­keit im uni­ver­si­tä­ren und schu­li­schen Gram­ma­tik­un­ter­richt“ (Prof. Dr. Ka­ro­li­na Suchowolec, Dr. Chris­ti­an Lang)
  • DOWNLOAD CfP „Über­fluss: Am­bi­va­lenz und Me­ta­pho­rik“ (Dr. Se­bas­ti­an Meixner, Cor­ne­lia Pierstorff)
  • DOWNLOAD CfP „Von der Sym­bol­theo­rie zum Sym­bo­lis­mus: Kon­zep­te und Ver­fah­ren ly­ri­scher Mehr­deu­tig­keit im 19. Jahr­hun­dert“ (Dr. Yashar Mo­hag­heghi, Dr. Chris­ti­ne Waldschmidt)
  • DOWNLOAD CfP „Zur em­pi­ri­schen Er­forsch­bar­keit mehr­deu­tig­keits­sen­si­bler Sprach­ver­mitt­lung“ (Dr. Michael Do­bstadt, Dr. Renate Riedner, Ass.-Prof. Mag. Dr. Hannes Schweiger)
  • DOWNLOAD CfP „Zwi­schen den Zeilen lesen. An­nä­he­run­gen an die Her­me­neu­tik und Poetik des ‚ver­deck­ten Schrei­bens‘ “ (Albert C. Eibl)

CfPs für Panels und Work­shops im The­men­be­reich 2: Phä­no­me­n­ori­en­tier­te Zugänge

  • DOWNLOAD CfP „Ambige Anfänge: Vor­mo­der­ne Ein­gangs­mi­nia­tu­ren als Lek­tü­re­schlüs­sel zwi­schen Ver­ein­deu­ti­gung und Mul­ti­per­spek­ti­vi­tät“ (Anna Chalupa-Albrecht, Ma­xi­mi­li­an Wick)
  • DOWNLOAD CfP „Am­bi­gui­täts­to­le­ranz? oder Mehr­deu­tig­keit in Kinder- und Ju­gend­me­di­en aus fach­wis­sen­schaft­li­cher und fach­di­dak­ti­scher Per­spek­ti­ve“ (Prof. Dr. Ga­brie­le von Gla­sen­app, Dr. Andre Kagelmann)
  • DOWNLOAD CfP „Be­hin­de­rung lesen. Kör­per­li­che Am­bi­gui­tä­ten und die Les­ar­ten der Li­te­ra­tur, ca. 1500 bis zur Ge­gen­wart“ (Prof. Dr. Klaus Birnstiel)
  • DOWNLOAD CfP „Die Am­bi­gui­tät der Ma­te­ria­li­tät – von Zet­tel­käs­ten, Notizen und An­kün­di­gun­gen“ (Dr. Björn Moll, David Gabriel)
  • DOWNLOAD CfP „Die Viel­schich­tig­keit von Er­in­ne­rungs­pro­zes­sen“ (Anna Braun, Nicolai Gla­sen­app, Maike Jokisch)
  • DOWNLOAD CfP „Ge­stei­ger­te Mehr­deu­tig­keit in der deutsch­spra­chi­gen Troja-Literatur des Mit­tel­al­ters“ (Jun.-Prof. Dr. Margit Dahm, Marcus Martin)
  • DOWNLOAD CfP „Glit­ches – Ver­fah­ren der Am­bi­gui­täts­pro­duk­ti­on in der Ge­gen­warts­li­te­ra­tur“ (Prof. Dr. Eckhard Schu­ma­cher, Philipp Ohnesorge)
  • DOWNLOAD CfP „ ‚Ich weiß nicht, was soll es be­deu­ten‘. Zum Umgang mit Mehr­deu­tig­kei­ten in­ner­halb der so­zia­len Praxis ‚Lyrik‘ “ (PD Dr. Claudia Hil­le­brandt, Prof. Dr. Sonja Klimek, Prof. Dr. Ralph Müller)
  • DOWNLOAD CfP „In­ter­pre­ta­ti­ons­ver­dun­ke­lung – Über Nicht­deut­bar­keit“ (Dr. Kay Wolfinger)
  • DOWNLOAD CfP „Meer(deutiges) Er­zäh­len. Tha­las­sa­le Set­tings als nar­ra­ti­ve Pro­jek­ti­ons­räu­me des Un­ein­deu­ti­gen in der vor­mo­der­nen Li­te­ra­tur“ (Dr. Se­bas­ti­an­Holtz­hau­er, Nadine Jäger)
  • DOWNLOAD CfP „Mehr­deu­ti­ge Titel“ (Dr. David-Christopher Assmann, Prof. Dr. Lorella Bosco)
  • DOWNLOAD CfP „Mehr­deu­ti­ges Er­zäh­len im Film: Sub­jek­ti­vi­tät – Per­spek­ti­vi­tät – Plu­ra­li­tät“ (Prof. Dr. Andreas Blödorn, PD Dr. Stephan Brössel, Jo­han­nes Ueberfeldt)
  • DOWNLOAD CfP „Mehr­deu­tig­keit bei Mehr­wort­le­xe­men“ (Rita Fink­bei­ner, Prof. Dr. Barbara Schlücker)
  • DOWNLOAD CfP „Mehr­deu­tig­keit in Träumen“ (Prof. em. Dr. Manfred Engel, Laura Vordermayer)
  • DOWNLOAD CfP „Mehr­deu­tig­keit und Un­si­cher­heit in Tier-Mensch-Begegnungen: Lin­gu­is­ti­sche und li­te­ra­tur­wis­sen­schaft­li­che Zugänge“ (Jun.-Prof. Dr. Pamela Steen, Dr. Alex­an­dra Böhm)
  • DOWNLOAD CfP „Mehrdeutigkeit(en) in kleinen Texten des Social Web“ (PD Dr. Nina Maria Klug, Dr. Tanja Škerlavaj)
  • DOWNLOAD CfP „Mehr­spra­chi­ge Nach­bar­schaf­ten: Mehr­deu­tig­keit und Sprach­trans­fer in li­te­ra­ri­schen Hot­spots im 18. und 19. Jahr­hun­dert“ (Dr. Jana-Katharina Mende)
  • DOWNLOAD CfP „ ‚Prekäre Li­te­ra­tu­ren‘ – Mehr­deu­tig­keit in Kanon und Li­te­ra­tur­ge­schich­te des 19. Jahr­hun­derts“ (Prof. Dr. Maren Conrad, Prof. Dr. Stefan Tetzlaff)
  • DOWNLOAD CfP „Tri­via­le Wahr­heits­pro­ze­du­ren? Mehr­deu­tig­keit von In­di­zi­en in Kri­mi­nal­ge­schich­ten von Pitaval bis Emil und die De­tek­ti­ve, von Holmes bis Sher­lock“ (Dr. Antonia Eder)

CfPs für Panels und Work­shops im The­men­be­reich 3: Vermittlungs- und bil­dungs­be­zo­ge­ne Zugänge

  • DOWNLOAD CfP „Am­bi­gui­tät in der Wort­bil­dung als di­dak­ti­scher Zugang zur Se­man­tik“ (Dr. Helga Gese, Na­ta­scha Elxnath)
  • DOWNLOAD CfP „Be­deu­tun­gen und Be­wer­tun­gen: Das Spiel mit Mehr­deu­tig­kei­ten in der Li­te­ra­tur der Ge­gen­wart“ (Nicole Mattern, Prof. Dr. Lothar Bluhm, Prof. Dr. Stefan Neuhaus)
  • DOWNLOAD CfP „Deutsch­un­ter­richt als Ge­dächt­nis­agen­tur? – Di­dak­ti­sche An­nä­he­run­gen an Ein­deu­tig­keit und Mehr­deu­tig­keit in Texten über das Er­in­nern“ (Prof. Dr. Sascha Feu­chert, Dr. Torsten Mergen, Chris­ti­an Plien)
  • DOWNLOAD CfP „Die Ak­tua­li­tät Kleists und das Phä­no­men der Mehr­deu­tig­keit“ (Ingrid Spath-Nissen)
  • DOWNLOAD CfP „Mehr­deu­tig­keit als Hürde? Die Kunst­form Satire im Deutsch­un­ter­richt“ (Prof. Dr. Tilman von Brand, Anke Christensen)
  • DOWNLOAD CfP „Prag­ma­di­dak­tik – Di­dak­ti­sche Mo­del­lie­run­gen von Sprach­hand­lungs­ana­ly­sen“ (Dr. Chris­ti­ne Ott, Prof. Dr. Sven Staffeldt)
  • DOWNLOAD CfP „Social Media: Ka­ta­ly­sa­tor oder In­hi­bi­tor der Mehr­deu­tig­keit? Er­pro­bung ‚au­then­ti­scher‘ Influencer-Texte für den Deutsch­un­ter­richt“ (Bern­hard Franke)
  • DOWNLOAD CfP „Wer spricht – Al­go­rith­mus oder Autor*in? Me­di­en­spe­zi­fi­sche Mehr­deu­tig­kei­ten di­gi­ta­ler Li­te­ra­tur in Social Media als Her­aus­for­de­run­gen für Li­te­ra­tur­wis­sen­schaft und ‑di­dak­tik“ (Dr. Gunhild Berg, Bern­hard Franke)

CfPs für Panels und Work­shops im The­men­be­reich 4: Ge­sell­schaft­li­che Zugänge

  • DOWNLOAD CfP „ ‚Das Ohr, das spricht‘: Krea­ti­ver Umgang mit Mehr­deu­tig­kei­ten in li­te­ra­ri­schen Über­set­zun­gen“ (Ass.-Prof. Dr. Angela Sanmann-Graf, Prof. Dr. Isa­bel­le Stauffer)
  • DOWNLOAD CfP „Deu­tungs­spie­le. Gesellschaft, Macht und Äs­the­tik bei Fried­rich Schil­ler“ (Dr. Sarah Goeth, Dr. Agnes Hoffmann)
  • DOWNLOAD CfP „Iden­ti­täts­po­li­tik – li­te­ra­tur­wis­sen­schaft­li­che und li­te­ra­tur­di­dak­ti­sche Per­spek­ti­ven auf einen mehr­deu­ti­gen Begriff in der Ge­gen­warts­li­te­ra­tur“ (Prof. Dr. Carolin Dutt­lin­ger, Prof. Dr. Silke Horst­kot­te, Prof. Dr. Julia Schöll)
  • DOWNLOAD CfP „Poe­ti­sche Ta­xo­no­mien. Li­te­ra­ri­sche (Un-)Ordnungen der Natur“ (Felix Lempp, Antje Schmidt, Dr. Jule Thiemann)
  • DOWNLOAD CfP „Un/Eindeutigkeiten: Am­bi­gui­tät und Plu­ra­li­tät in der Ge­gen­warts­li­te­ra­tur“ (Jean­net­te Oholi, Dr. Lisa Wille)

In­for­ma­tio­nen zum wei­te­ren Verlauf der Pro­gramm­pla­nung können Sie der ersten Aus­schrei­bung für Panels und Work­shops im Rahmen des 27. Deutschen Ger­ma­nis­ten­ta­ges 2022 entnehmen.

Wir weisen an dieser Stelle auch noch einmal auf die Sti­pen­di­en für Nachwuchswissenschaftler*innen hin: Wenn Sie als Nachwuchswissenschaftler*in mit einer eigenen Panel- bzw. Work­shopor­ga­ni­sa­ti­on oder einem eigenen Vortrag am 27. Deutschen Ger­ma­nis­ten­tag 2022 teil­neh­men, können Sie sich auf eines von 30 Sti­pen­di­en in Höhe von jeweils 500 € be­wer­ben. Die Be­wer­bungs­frist endet am 1. Sep­tem­ber 2021. Aus­führ­li­che In­for­ma­tio­nen hierzu können Sie der ersten Aus­schrei­bung für Panels und Work­shops im Rahmen des 27. Deutschen Ger­ma­nis­ten­ta­ges 2022 entnehmen.